Euch eine schöne Weihnachtszeit! Wir wünschen Euch eine schöne Weihnachtszeit!
Home / Magazin / Mehr Spaß am Arbeitsplatz
Mehr Spaß am Arbeitsplatz

Mehr Spaß am Arbeitsplatz

Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie wieder in deinem Leben arbeiten.

(Konfuzius)

Das ist einfacher gesagt, als getan. Mit diesen paar einfachen Tipps kannst Du bereits für mehr Lust am Arbeitsplatz sorgen:

1. Starte mit Deinem Lieblingsprojekt in den Tag

Stoppe den fremdbestimmten Start in den Tag, indem Du NICHT jeden Morgen zuerst E-Mail checkt und beantwortest. Überlege lieber einmal: Welche Aufgabe ist Dir am wichtigsten? Welches Herzensprojekt möchtest Du vorantreiben? Und widme die erste halbe Stunde Deines Arbeitstages genau diesem Thema. Danach bleibt immer noch genügend Zeit für E-Mails.

 

2. Schaff Dir einen Lieblingsort

Dir fällt nichts Kreatives ein, wenn Du am Schreibtisch sitzt? Kein Wunder: Es ist derselbe Ort, an dem Du unangenehme Telefonate führst, Deine Reisekostenabrechnung erledigst oder E-Mails beantwortest. Such Dir doch mal für kreative Arbeiten einen anderen Platz oder wechsle wenigstens die Seite des Schreibtischs.

Die veränderte Perspektive erleichtert es Dir, schneller in den anderen Denkprozess zu finden.

 

3. Sei unerreichbar gut

Wir sind dank internetfähiger Handys immer und überall erreichbar. Aber wollen wir immer erreichbar sein? Jeder Mensch braucht nämlich seine Auszeiten, damit er danach wieder umso bessere Leistung erbringen kann.

Schaltet Eure Geräte also auch mal aus! Beim Essen, beim Sport oder wenn Du in Ruhe mal etwas Zeitung lesen möchtest.

(So erziehst Du übrigens auch Dein berufliches Umfeld, ein Problem auch einmal selbst zu lösen oder sich auch mal an andere zu wenden. Wer immer schon beim ersten Klingeln rangeht, wird öfter angerufen als andere.)

 

4. Schalte Störungen aus

Jemand, der alle paar Minuten durch ein Popup-Fenster gestört wird, das den Eingang einer neuen E-Mail ankündigt, kann sich schlecht.

Stelle also Dein Mailprogramm so ein, dass keine Popup-Fenster mehr geöffnet werden und auch kein akustisches Signal ertönt, wenn elektronische Post ankommt. Oder gehe am besten gleich ganz "offline", wenn Du Dich auf Deine Arbeit konzentrieren willst.

 

5. Nimm's leicht und mach aus Deiner Arbeit ein Spiel

Ein riesiger Berg von Unterlagen auf Deinem Schreibtisch wartet schon lange darauf, aussortiert und sinnvoll abgelegt oder weiter bearbeitet zu werden? Machen doch daraus einfach ein Spiel:

  1. Durchmische den ganzen Zettelkram und verstaue das wilde Durcheinander gleichmäßig in Hängeregistern.
  2. Würfel nun, welchen Packen Du Dir zuerst vorknöpfen magst und nimm Dir für jeden Tag nur ein Paket vor.

Der Effekt: Dein Schreibtisch sieht sofort aufgeräumt aus und es ist täglich spannend, welche Visitenkärtchen, Fachartikel oder Belege Du heute findest.

Funktioniert für alles, was nicht mega-dringend erledigt werden muss.