Schreibtisch-Position seitlich an der Wand

Schreibtisch-Position: Wie wird der Schreibtisch im Arbeitszimmer richtig platziert?

Der Schreibtisch ist der wichtigste Bestandteil eines Arbeitsplatzes. Gerade deswegen kann eine falsche Positionierung des Schreibtisches das produktive Arbeiten beeinträchtigen. Doch welche Schreibtisch-Position fördert Effizienz, Gesundheit und ergonomisches Arbeiten im Büro oder im Arbeitszimmer?

Der richtige Schreibtisch-Ort ist keine leichte Entscheidung

Als wäre die Wahl des richtigen Schreibtisches und Stuhls nicht schon schwer genug, erweist sich die Platzierung des Tisches oft als noch schwieriger. Jede Ausrichtung der Tischplatte hat beim Einrichten eines Arbeitsplatzes ihre eigenen Vorteile und Nachteile. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Tisch zur Tür, zum Fenster oder zur Wand ausgerichtet wird. Fakt ist: Es existiert keine allgemeingültige Antwort auf die Frage nach der richtigen Position des Arbeitstisches im Büro oder Homeoffice.

Verschiedene Persönlichkeiten haben auch beim Arbeiten unterschiedliche Vorlieben. Während sich einige Menschen leicht ablenken lassen, reagieren andere Personen empfindlicher auf die Lichtverhältnisse. Es ist deshalb bei der Schreibtisch-Ausrichtung sowohl darauf zu achten, die persönlichen Gewohnheiten am Arbeitsplatz als auch Ablenkungsrisiken zu berücksichtigen. Im Vordergrund steht dabei immer die Art und Weise, die effektives Arbeiten am Schreibtisch am besten gewährleistet.

Oft beeinflussen schon die Größe und der Grundriss des Büros die optimale Schreibtisch-Position. Falls die Option besteht, die Position des Schreibtisches im Raum frei zu wählen, können die folgenden Tipps helfen, den idealen Arbeitsplatz einzurichten.

Warum ist eine ergonomische Schreibtisch-Position wichtig?

Der Arbeitsplatz ist für viele Menschen ein zweites Zuhause. Viele Angestellte verbringen mehr Zeit am Schreibtisch als irgendwo anders. Gerade deshalb ist es so wichtig, den Arbeitsplatz ergonomisch zu gestalten. Ein wichtiger Bestandteil dieser Ergonomie ist die richtige Positionierung des Tisches. Viel zu oft wird diese Entscheidung jedoch unüberlegt getroffen. Die Folgen für das persönliche Befinden und den Körper sind dabei in vielfältiger Form negativ.

Eine blendende Sonne strapaziert die Augen und kann Kopfschmerzen auslösen. Das stundenlange Starren in eine dunkle Ecke macht müde und langfristig leiden Motivation und Konzentration. Weniger gut und schlecht für die Effizienz im Unternehmen sind Personen, die sich durch eine nicht ideale Schreibtisch-Position ständig ablenken lassen. Selbst das kurze Hochschauen zu vorbeigehenden Kollegen summiert sich mit der Zeit zu beträchtlichen Arbeitspausen.

Eine vernünftige und durchdachte Platzierung des Bürotisches dagegen wirkt sich positiv auf den gesamten Arbeitsprozess aus. Gute Lichtverhältnisse im Büro schonen nicht nur die Augen, sondern sind ein wichtiger Faktor für Komfort bei der Arbeit. Die ideale Aussicht vom eigenen Schreibtisch sorgt für eine angenehme Atmosphäre.

Schreibtisch-Position am Fenster

Faktoren für einen ergonomischen Schreibtisch-Standort

Obwohl sich die Schreibtisch-Ausrichtung nach den individuellen Vorlieben richtet, sind einige Faktoren ausschlaggebend, die grundsätzlich bei der Wahl der optimalen Tischposition im Büro oder Arbeitszimmer berücksichtigt werden sollten.

  • Blickrichtung
  • hinter dem Arbeitsplatz
  • Fenster und künstliche Lichtquellen

Blickrichtung

Ein schöner Ausblick trägt dazu bei, dass sich die Angestellten bei der Arbeit im Büro weniger eingeengt fühlen. Zwischendurch aus dem Fenster zu schauen, erleichtert es dem Gehirn, für eine kurze Pause abzuschalten. Außerdem fördert einfallendes Sonnenlicht, das nicht blendet, für eine positive Stimmung und ein besseres Arbeitsumfeld.

Trotzdem raten die meisten Experten davon ab, den Blick vom Schreibtisch direkt auf das Fenster auszurichten. Gerade für Personen, die sich leicht ablenken lassen, ist die nahe Außenwelt durch den wiederholten Blick aus dem Fenster ein verlockendes Schauspiel. Zusätzlich blenden eine tief stehende Sonne oder starke Helligkeit und erschweren die Sicht auf einen Bildschirm. Das kann mit der Zeit die Arbeit stören und zu Kopfschmerzen führen.

Grundsätzlich ist es besser, Schreibtische so zu positionieren, dass sie mit der Blickrichtung weg von visuellen Ablenkungen stehen. Manche Menschen bevorzugen die Blickrichtung zur Wand und richten die Position des Bürotisches passend danach aus. So reduziert sich die Ablenkung auf ein Minimum.

Allerdings entsteht dabei auch das Gefühl, vom Rest des Raumes abgeschottet zu sein. Optimal ist deshalb eine Stellfläche für den Schreibtisch, die einerseits Aussicht bietet, aber weder einengt noch ablenkt. Falls es die Raumgröße zulässt, befindet sich der beste Platz für einen Schreibtisch in der Raummitte mit dem Blick zur Tür.

Hinter dem Arbeitsplatz

Ähnlich wie die Blickrichtung ist ebenso wichtig, was beim Arbeiten hinter dem Rücken passiert. Besonders dann, wenn viele Gespräche im eigenen Büro stattfinden, ist die Position der Tür hinter dem Schreibtisch nicht ideal. Auch das hinter dem Rücken befindliche Fenster kann problematisch sein, wenn die Sonne oder helles Licht von draußen auf den Bildschirm fällt. Reflexionen auf dem Monitor beeinträchtigen das Arbeiten.

Fenster und künstliche Lichtquellen

Optimale Lichtverhältnisse sind eine Grundvoraussetzung für ergonomisches, konzentriertes Arbeiten im Büro. Dabei wirkt sich besonders Tageslicht positiv auf das Gemüt und die Arbeitsbereitschaft aus. Die Nähe des Schreibtisches zu einem Fenster ist deshalb unbedingt zu empfehlen. Gleichzeitig sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Sonne nicht blendet.

Eine Positionierung des Schreibtisches in einem rechten Winkel mit etwa 90 Grad zum Fenster gilt als optimal. So strahlt weder direktes Sonnenlicht noch die Reflexion des Bildschirms in die Augen.

Allerdings nimmt auch seitlich einfallendes Licht einen Einfluss auf das Arbeiten. Rechtshändige Menschen sitzen am besten an einem Schreibtisch, wenn das Licht von links kommt. Dadurch wirft die rechte Hand keine Schatten auf den Tisch. Personen mit dominanter linker Hand positionieren ihren Arbeitstisch dagegen andersherum.

Schreibtisch-Positionierung im Raum

Unter der Betrachtung vorangegangener Faktoren haben sich einige Schreibtisch-Positionen im Büro besonders etabliert. Welche dieser Optionen optimal ist, hängt von den persönlichen Vorlieben und den räumlichen Gegebenheiten ab. Manchmal macht es Sinn, verschiedene Positionen auszuprobieren, um die beste Platzierung für den Schreibtisch zu finden.

Machtposition des Schreibtisches

Die sogenannte Power-Position eines Schreibtisches ist eines der Feng-Shui-Prinzipien, das sich auf die Einrichtung eines Büros anwenden lässt. Dieser Grundsatz besagt, dass ein Mensch von seinem Schreibtisch aus immer alle Personen sieht, die das Büro betreten. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass sich niemand direkt vor der Tür aufhält. Feng-Shui geht davon aus, dass eine Tür die Mündung der Energie ist. Direkt davor zu sitzen, würde demnach den Arbeitsfluss stören. Die ideale Position für den Schreibtisch ist nach dieser Methode deshalb im hinteren Teil des Raumes zu finden. So bleibt der frontale Blick frei auf die Tür und den gesamten Raum.

Arbeitsplatz mit angewinkelter Position

Besonders kreative Menschen tendieren eher dazu, den Schreibtisch schräg zu den Wänden zu stellen. Andere Personen ziehen sich zum Arbeiten gerne in die Einsamkeit zurück, während sich andere Arbeitnehmer wiederum mitten im Geschehen wohlfühlen. Durch eine angewinkelte Position des Tisches im Raum bleiben alle Optionen frei. Der Tisch ist dann entweder auf eine Ecke oder aus einer solchen heraus auf den Raum gerichtet.

Schreibtisch an der Seitenwand

Gerade im Homeoffice geht der Trend dahin, den Schreibtisch an eine Seitenwand zu stellen. In einem rechteckigen Raum ist das eine der langen Seiten. Das hat auch im Büro mehrere Vorteile. Das Fenster, welches häufig an der kurzen Seite gegenüber der Tür liegt, steht fast in einem 90 Grad-Winkel zum Bildschirm. Dadurch lässt sich der Monitor so ausrichten, dass keine Spiegelungen entstehen und niemand geblendet werden kann. Gleichzeitig befindet sich die Tür im Blickfeld. Auf diese Weise können problemlos auch mehrere Mitarbeiter in einem Raum platziert werden.

Arbeitsplatz in der Ecke

Die Schreibtisch-Platzierung in einer Raumecke eignet sich besonders für Menschen, die Privatsphäre und eine gemütliche Situation mögen. Für diese Option sollte möglichst ein dafür vorgesehener Eckschreibtisch genutzt werden. Dadurch lässt sich der Raum besonders effizient nutzen.

Schreibtisch steht quer zur Wand

 

Wo sollte der Schreibtisch besser nicht stehen?

Besonders das räumliche Verhältnis von Fenster und Tisch erzeugt häufig Probleme. Viele Arbeitnehmer platzieren den Tisch unüberlegt direkt vor dem Fenster, um die schöne Aussicht genießen zu können. Dadurch steigt allerdings die Ablenkung und beeinträchtigt das konzentrierte Arbeiten. Darüber hinaus ist die direkte Ausrichtung zur Sonne ein Risiko für die Gesundheit, das nicht unterschätzt werden darf. Die permanente Einstrahlung kann besonders bei hohen Temperaturen für den Menschen problematisch werden.

Allerdings hat auch die umgekehrte Ausrichtung mit dem Stuhl zwischen Fenster und Schreibtisch seine Nachteile. Die Reflexion der Sonne im Bildschirm macht das Arbeiten zu manchen Tageszeiten unmöglich. Außerdem belastet die indirekte Sonnenbestrahlung die Augen enorm.

Videokonferenzen als zusätzliche Hürde für den Schreibtisch-Standort

Videokonferenzen am Arbeitsplatz machen die richtige Positionierung des Schreibtisches noch komplexer. Wer viele Videogespräche bei der Arbeit führt, muss sich Gedanken über den Hintergrund machen, der im Videogespräch zu sehen ist. Personen, die im Sichtfeld der Kamera umherlaufen sowie andere Bewegungen lenken die Zuschauer von dem ab, was gesagt wird.

Außerdem ist es wichtig, dass keine sensiblen Daten im Hintergrund zu sehen sind. Whiteboards, Notizen oder andere Präsentationsmedien gehören nicht hinter den Bürotisch. Das gilt auch für Fenster, denn das Gegenlicht von draußen wirkt sich auf die Kamera aus und verschlechtert die Bildqualität des Videos und die Sichtbarkeit der teilnehmenden Person. Am besten eignet sich deshalb für Video-Anrufe am Schreibtisch eine neutrale Wand im Hintergrund.

Individuelle Schreibtisch-Lage für erfolgreiches Arbeiten

Geht es um die perfekte Platzierung des Schreibtisches, sind die Varianten so vielfältig wie die Bedürfnisse der Menschen. Um die richtige Ausrichtung des Arbeitsplatzes zu finden, ist es durchaus zu empfehlen, einfach unterschiedliche Schreibtisch-Positionen auszuprobieren. Erst die Erfahrung schafft ein Gespür für die individuelle Wohlfühlatmosphäre. Sie ist wichtig für die Ergonomie am Arbeitsplatz, um langfristig erfolgreich zu arbeiten und dabei gesund zu bleiben.

Eliot – ein völlig neues Arbeitsgefühl

Mit Eliot sieht gesundes, effizientes Arbeiten sogar gut aus: Das smarte Design unseres höhenverstellbaren Schreibtischs wurde mit dem Universal Design Award ausgezeichnet. Gestalte deinen Arbeitsplatz jetzt ergonomisch, modern und smart!

Eliot Styles